/ausbildung/mediengestalter/index.php
MEDIENGESTALTER
Ausbildungsprofil
Grundlagen Ausbildung
Ausbildungsplanung
Praxis
Ausbildungskooperation
Ausbildungsplatzsuche
Linkliste
FAQ

Mediengestalter/Mediengestalterin Digital und Print
(Ausbildungsordnung von 2013)

Berufsbezeichnung

Mediengestalter/Mediengestalterin Digital und Print
Anerkannt durch Verordnung vom 26. April 2013 (BGBl. I, S. 1173)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

    Die Ausbildung erfolgt zu einem Drittel der Ausbildungszeit in einer der drei Fachrichtungen:

  • Beratung und Planung
  • Konzeption und Visualisierung
  • Gestaltung und Technik

Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

Arbeitsgebiet

Mediengestalter/innen sind in Industrie und Handwerk tätig. Sie arbeiten bei Marketingkommunikationsagenturen, Designstudios, Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, Mediendienstleistern, Verlagen sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen und öffentlichen Institutionen.

Berufliche Qualifikationen

    Mediengestalter/Mediengestalterinnen Digital und Print in der
    Fachrichtung Beratung und Planung

  • führen Projektplanungen für Medienprodukte selbstständig und im Team durch,
  • betreuen und beraten Kunden und erstellen Angebote,
  • bearbeiten Teilaufgaben des Projektmanagements,
  • visualisieren und präsentieren Projekte,
  • führen projektbezogene Datenbearbeitungen durch;

    Mediengestalter/Mediengestalterinnen Digital und Print in der
    Fachrichtung Konzeption und Visualisierung

  • analysieren Kundenaufträge, recherchieren die Umfeldbedingungen und Zielgruppen,
  • nutzen Kreativitätstechniken zur Erstellung von Konzeptionen,
  • visualisieren und präsentieren Ideen und Entwürfe,
  • arbeiten Entwürfe für die mediengerechte Weiterverarbeitung aus,
  • setzen mediengerechte Kontrollverfahren zur Qualitätssicherung ein;

    Mediengestalter/Mediengestalterinnen Digital und Print in der
    Fachrichtung Gestaltung und Technik

  • planen Produktionsabläufe selbstständig und im Team,
  • gestalten Elemente für Medienprodukte,
  • übernehmen, erstellen, transferieren und konvertieren Daten für die Mehrfachnutzung,
  • kombinieren Medienelemente, stellen sie für unterschiedliche Medien bereit und geben sie auf unterschiedlichen Medien aus,
  • stimmen Arbeitsergebnisse mit dem Kunden ab.

Quelle: BiBB, Stand 31.05.2007

Quicklinks
Sitemap
Home Ausbildung
Literaturserver
Mediengestalter-Forum
Mediengestalter-Tutorials
LernCenter
Downloads
Video – Die Medienmacher Print & Digital
Download Druck- und Medien-ABC