Medientechnologe Druck / Medientechnologin Druck

Auszubildende mit Fadenzähler

Ausbildungsprofil

Die Aus­bildungs­ord­nung ist am 1. August 2011 in Kraft getre­ten.
Aus­bildungsdauer: 3 Jahre
Die Aus­bil­dung erfolgt an den Lern­or­ten Betrieb und Berufs­schule.

Arbeitsgebiet

Medi­en­tech­no­logen Druck und Medi­en­tech­no­login­nen Druck arbei­ten in handwerkli­chen oder indus­tri­el­len Unter­neh­men der Druck- und Medi­en­wirt­schaft, ins­be­sondere in den Berei­chen Digi­tal­druck, Bogen­off­set­druck, Rol­len­off­set­druck, Zei­tungs­druck, Ver­pa­ckungs­druck, Formu­lar­druck, Etiket­ten­druck, Tape­ten­druck, Flexo­druck, Illus­tra­ti­ons­tief­druck, Dekortief­druck und künstleri­scher Druck.

Berufliche Fähigkeiten

Her­stel­len ver­schieden­ar­tiger Druck­pro­dukte

Aus­wäh­len pro­dukt­spe­zi­fi­scher Mate­rialien, Far­ben und Fer­tigungs­wege

Selbst­ständiges Einrich­ten und Bedie­nen von Pro­duk­ti­ons­anla­gen zur Her­stel­lung von Druck­pro­duk­ten

Kontrollie­ren und Optimie­ren des Pro­duk­ti­ons­prozes­ses ent­spre­chend den Qualitäts­standards und den Vor­ga­ben unter Beach­tung öko­no­mi­scher und öko­logi­scher Aspekte

Durch­füh­ren von Mess- und Prüftä­tigkei­ten im Rah­men der Qualitäts­si­cherung

Über­neh­men, Transfe­rie­ren und Kon­ver­tie­ren von Daten unter Ver­wendung spe­zi­fi­scher Hard- und Soft­ware

Erstel­len von Druck­formen oder Druckda­teien für die Her­stel­lung unterschied­li­cher Druck­pro­dukte

Berück­sich­tigen mate­rial- und pro­dukt­spe­zi­fi­scher Druckwei­terver­arbei­tungs­tech­niken

War­ten und Pfle­gen von Pro­duk­ti­ons­anla­gen

Analy­sie­ren, Pla­nen und Dokumen­tie­ren kon­kre­ter Arbeits­aufga­ben und Pro­duk­ti­ons­ab­läufe, selbst­ständig und im Team

Kom­mu­nizie­ren mit vor- und nach­ge­lager­ten Berei­chen zur Optimierung des Pro­duk­ti­ons­prozes­ses

Quelle: BiBB, Stand: 07.07.2011